Feuerwehr Buchloe
 
Freiwillige Feuerwehr

der Stadt Buchloe
Start Aktuelles Über uns Fahrzeuge Geräte Einsätze Jugend Infos Sonstiges


Übersicht

Einsätze 2018

Einsätze 2017

Einsätze 2016

Einsätze 2015

Einsätze 2014

Einsätze 2013

Einsatzstatistik

Warum Einsatzfotos?
 


Großbrand Discothek




Datum:   12.10.2013 Alarmierung:   Schleife 2, DLK, KDO
Uhrzeit:   09:17 Einsatzende:   20:15
Einsatzart:   Brand groß Einsatzort:   Neuer Markt, Kaufbeuren-Neugablonz
Mannschaft:   gesamt: 191
Buchloe: 23
Weitere Feuerwehren:   FF Kaufbeuren
FF Neugablonz
FF Hirschzell
FF Oberbeuren
FF Marktoberdorf
FF Obergermaringen
FF Westendorf
FF Biessenhofen
FF Stöttwang
Fahrzeuge:

 

 
FF Buchloe: MTW, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 16/12
FF Kaufbeuren: KdoW, MZF, ELW 1, MTW, TLF 16/25, TLF 24/50, DLK 23/12, LF 16/12, LF 16-TS, RW 2, V-LKW
FF KF-Neugablonz: MZF, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 16/12
FF KF-Hirschzell: LF 8/6, Dekon-P
FF KF-Oberbeuren: MZF, LF 10/6
FF Marktoberdorf: KdoW, HLF 16/12
FF Obergermaringen: MZF, LF 16/12, GW-L 2
FF Westendorf: LF 10/6
FF Biessenhofen: MZF, TLF 16/25
FF Stöttwang: LF 10/6

Bericht:

 

  Die Feuerwehr Buchloe wurde am Samstagvormittag zur Unterstützung mit der Drehleiter und einem wasserführenden Löschfahrzeug zu einem Großbrand nach Kaufbeuren nachalarmiert.

Am Neuen Markt, in der Ortsmitte von Neugablonz, war eine Discothek mit Kino in Brand geraten. Zum Zeitpunkt der Nachalarmierung stand das Gebäude bereits in Vollbrand.
Die Anwohner der der angrenzenden Häuser waren bereits evakuiert, ein Lebensmittelmarkt sowie der in unmittelbarer Nähe stattfindende Wochenmarkt wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung geschlossen bzw. abgebrochen. Die Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten.

Die Drehleiter der Buchloer Wehr wurde auf der Südseite zusammen mit der Drehleiter der FF Kaufbeuren eingesetzt. Im Laufe der Löscharbeiten stürzte ein Teil des Daches ein und es kam zu einer Durchzündung. Der Brandrauch drückte teilweise zu Boden, sodass zeitweise die Sichtweite unter zwei Metern lag.

Die Brandbekämpfung gestaltete sich als äußerst schwierig, da auf Grund des eingestürzten Daches ein gezieltes Löschen des Brandes nicht möglich war. Ein Betreten des Gebäudes war wegen akuter Einsturzgefahr ebenfalls nicht bzw. nur eingeschränkt möglich.
Durch die Drehleitern der Kaufbeurer Hauptwache und aus Buchloe wurde anschließend versucht das Dach eines angrenzenden Gebäudes aufzubrechen, um dort Löscharbeiten vorzunehmen. Dies gelang jedoch nur bedingt. Auch dieses Dach stürzte später ein.
Die Einsatzleitung entschloss sich am Nachmittag, dass Gebäude mit Schaummittel zu fluten, um den Brand endgültig zu ersticken. Diese Taktik zeigte schließlich bis zum Abend Erfolg.


Aus Buchloe waren 23 Mann teilweise elf Stunden im Einsatz.
Die Feuerwehr Buchloe möchte sich zudem bei der FF Kaufbeuren für die gute Zusammenarbeit bedanken.



Hier kommen Sie zur Website der Feuerwehr Kaufbeuren

Hier kommen Sie zum Artikel in der Allgäuer Zeitung

Hier kommen Sie zum Artikel bei der Augsburger Allgemeinen

Hier kommen Sie zum Bericht des Bayerischen Rundfunks

Hier kommen Sie zum Artikel bei mindelmedia-news.de

Hier kommen Sie zum Videobeitrag von mindelmedia-news.de
Bilder:    



Home   |   Seitenübersicht   |   Kontakt   |   Impressum

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buchloe • 2013