Feuerwehr Buchloe
 
Freiwillige Feuerwehr

der Stadt Buchloe
Start Aktuelles Über uns Fahrzeuge Geräte Einsätze Jugend Infos Sonstiges


Übersicht

Einsätze 2017

Einsätze 2016

Einsätze 2015

Einsätze 2014

Einsätze 2013

Einsatzstatistik

Warum Einsatzfotos?
 


Brand Dachstuhl




Datum:   23.11.2017 Alarmierung:   Gesamtalarm, Drehleiter, Führungstrupp, Führung
Uhrzeit:   00:40 Einsatzende:   08:15
Einsatzart:   Brand groß Einsatzort:   Waal, Peter-Dörfler-Straße
Mannschaft:   Gesamt: ca. 100, Buchloe: 53 Weitere Feuerwehren:   Waal, Jengen, Emmenhausen, Bronnen, Waalhaupten, Honsolgen, Hausen, Landsberg
Fahrzeuge:

 

 
FF Buchloe: MZF, MTW, LF 16/12, HLF 16/12, DLK 23/12, GWL-1, WLF, LF 20Kats
FF Landsberg: KdoW, LF 20, DLK 23/12
FF Waal: TSF, LF 10
FF Honsolgen: LF 16/TS
FF Waalhaupten: TSF-W
FF Emmenhausen: TSF
FF Bronnen: TSF
FF Jengen: LF 8/6, MTW
FF Hausen: TSA
Kreisbrandinspektionn: OAL 1, OAL 3/1

Bericht:

 

  Gegen 00:40 Uhr wurde die Drehleiter der Feuerwehr Buchloe zur Unterstützung der bereits alarmierten Feuerwehr Waal in die Peter-Dörfler-Straße zu einem Gartenhüttenbrand alarmiert.

Bereits während der Anfahrt nach Waal war eine massive Flammenausbreitung sichtbar, zeitgleich wurden weitere Kräfte, umliegender Feuerwehren alarmiert.

Bei der Ankunft unserer Einsatzkräfte stellte sich die Lage als ein stark ausgedehnter Dachstuhlbrand dar. Auf einer Länge von ca. 80 Meter brannte das Gebäude in voller Ausdehnung.

Durch einen massiven Löschangriff mit mehreren Strahlrohren und den Wenderohren zweier Drehleitern wurde versucht, den Brand unter Kontrolle zu bringen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Durch den Einsatz von Löschschaum konnte im laufe des Einsatzes eine gute Lösch- und Kühlwirkung erzielt und der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

Ebenfalls konnte die nur wenige Meter entfernt stehende Kirche vor einem Übergreifen der Flammen geschützt werden.

Nachdem der Brand weitestgehend abgelöscht war, begannen die Nachlöscharbeiten, um die letzten Glutnester zu beseitigen und ein erneutes Aufflammen zu verhindern.

Gegen 08:15 Uhr konnten auch die letzten Einsatzkräfte der Feuerwehr Buchloe nach über sieben Stunden im Einsatz wieder ins Gerätehaus einrücken.
Bilder:    



Home   |   Seitenübersicht   |   Kontakt   |   Impressum

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buchloe • 2013