Feuerwehr Buchloe
 
Freiwillige Feuerwehr

der Stadt Buchloe
Start Aktuelles Über uns Fahrzeuge Geräte Einsätze Jugend Infos Sonstiges


Übersicht

Persönliche Schutzkleidung

Besondere Schutzkleidung

Atemschutz

Rollwagen Öl

Rollwagen Wasser

Rollwagen Bahn

Feuerwehrfunk

Atemschutz-
überwachung

Hydranten

Wärmebildkamera

Belüftungsgeräte

Wasserfürende
Armaturen

Sprungretter

Gasspürkoffer

Rettungsrucksack

hydraulische
Rettungsgeräte

Hebekissen

Stab Fast
 


Belüftungsgeräte




Überdruckbelüftung:


Die Überdruckbelüftung wurde in den USA entwickelt und kam vor etwa 10 Jahren nach Europa.
Die Feuerwehr Buchloe erhiehlt ihren ersten Lufter "Typhoon" von "Hale" Mitte der 90er. Mit diesen Geräten erzeugt man einen Überdruck in Gebäuden und drückt so Rauch und Hitze durch ein geöffnetes Fenster nach draußen. So wird die Arbeit von Atemschutztrupps um ein vielfaches erleichtert.





Typhoon 30W22M, Hale:

Typhoon 30W22M auf der Drehleiter (Leiterpark)

Der Typhoon 30W22M von Hale wurde Mitte der 90er beschafft.
Er wird durch eine Fahrzeugpumpe mit Wasser angetrieben. Dieses System bindet ein Fahrzeug mit Wassertank (LF 16/12, HLF 16/12, TLF 16/25) und Leute zum Aufbauen der Schlauchleitungen. Jedoch erreicht er eine hohe Leistung von ungefähr 100,000 m³ pro Stunde und es besteht die Möglichkeit einen Wassernebel zu erzeugen.

Beim Aufbauen ist zu beachten, dass vom Tank eine C-52 Leitung zum Lüfter führt und eine B-Leitung wieder zurück. Nur so kann die volle Leistung ausgenützt werden.




Power Blower Tempest 214:

Power Blower Tempest 214
im LF 16/12

Das Gerät von Tempest, Baujahr 2001, wird von einem 4-Takt Einzylinder Benzinmotor angetrieben, damit erreicht er eine Luftleistung von 32300 m³ in der Stunde. Wegen seinem Gewicht (35kg) benötigt man zwei Leute zum ausladen, in Betrieb nehmen kann man ihn alleine.

Dazu muss man zuerst den Schock (linke Seite unten) und den Benzinhahn (rechte Seite Mitte) öffnen, auf Vollgas einstellen und den Motor anziehen. Danach Schock wieder schließen.




Be- und Entlüftungsgerät "Auer LB":

Auer LB im RW 2

Dieses Gerät wurde 1996 zusammen mit dem RW 2 beschafft.
Der Lüfter wird durch einen 400V Elektromotor angetrieben und schafft so eine Belüftungsleistung von 10000 und eine Entlüftungsleistung von 3000 m³/h. Er wird hauptsächlich zum Belüften von explosionsgefährdeten Räumen (z.B. Keller bei Erdgasaustritt) eingesetzt, da er explosionsgeschützt ist.
Mit zur Beladung gehören drei 5 Meter lange Lutten (bewegliche Schläuche) mit Befestigungsgurten. Damit kann man auch Schächte entlüften oder Rauch durch die Lutten nach draußen leiten. Vorsicht, die Lutten sind nicht Ex-geschützt.




Home   |   Seitenübersicht   |   Kontakt   |   Impressum

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buchloe • 2013