Feuerwehr Buchloe
 
Freiwillige Feuerwehr

der Stadt Buchloe
Start Aktuelles Über uns Fahrzeuge Geräte Einsätze Jugend Infos Sonstiges


Übersicht

Persönliche Schutzkleidung

Besondere Schutzkleidung

Atemschutz

Rollwagen Öl

Rollwagen Wasser

Rollwagen Bahn

Feuerwehrfunk

Atemschutz-
überwachung

Hydranten

Wärmebildkamera

Belüftungsgeräte

Wasserfürende
Armaturen

Sprungretter

Gasspürkoffer

Rettungsrucksack

hydraulische
Rettungsgeräte

Hebekissen

Stab Fast
 


Hydranten




Allgemeines:
Ein Hydrant ist eine Wasserentnahmestelle aus dem Löschwasserversorgungsnetz einer Gemeinde oder Stadt. Hydranten werden nicht nur von Feuerwehren genutzt. Auch bei Festen oder Bauarbeiten dienen diese als praktische Wasserentnahmestelle. Um den Verbrauch für private Nutzung abzurechnen, wird eine Wasseruhr verwendet.
Die Entnahmestellen werden in Unter- und Oberflurhydranten eingeteilt.


Unterflurhydrant:
Die Unterflurhydranten befinden sich unterhalb der Straße. Der Deckel der Straßenkappe wird mit dem Unterflurhydrantenschlüssel ausgehoben und zur Seite geschwenkt.

Schritte zur Wasserentnahme:
Das Standrohr wird mittels Bajonettverschluss auf den Unterflurhydranten aufgesetzt und verriegelt. Dabei ist der Klauenverschluss drehbar auf einem Gewinde befestigt. Vor dem Einsetzen des Standrohres ist darauf zu achten, dass der Klauenverschluss ganz nach unten gedreht ist, um das Standrohr möglichst schnell einsetzen zu können.
Anschließend wird das Standrohr an den Handgriffen so lange im Uhrzeigersinn gedreht, bis es fest sitzt und druckdicht abschließt. Zuvor muss man den Hydrant selbst mit einem Unterflurhydrantenschlüssel öffnen. Vor dem Ankuppeln der Feuerwehrschläuche ist der Hydrant zu spülen. Man lässt so lange das Wasser mit mäßigem Druck laufen, bis nur noch klares, sauberes Wasser ausströmt. Somit wird verhindert, dass Verschmutzungen im Wasser nachfolgende Armaturen verstopfen oder beschädigen.


Standrohr

Unterflurhydrantenschlüssel



Kennzeichung:
Da im Winter oder im Herbst die Hydranten schwer zu erkennen sind werden alle Unterflur-hydranten mit Hinweisschildern gekennzeichnet:


H: Hydrant

100: Wasserduchflussmenge x 10 (hier: 1000 Liter Wasser pro Minute)

2,0: genau 2,0 Meter vor diesem Schild befindet sich der Hydrant


weitere Zahlen würden die Entfernung nach rechts bzw. links angeben





Überflurhydrant:
Der Überflurhydrant, auch Oberflurhydrant, ist überirdisch fest installiert und hat mehrere Abgänge. Meist besitzt er B- und C-Abgänge. In der Nähe von Firmen oder größeren Wohngebieten sind die Hydranten mit einem zusätzlichen A-Abgang ausgestattet.

Schritte zur Wasserentnahme:
Als erstes muss man die Blinddeckel mit dem Schieberschlüssel öffnen. Danach spült man den Hydranten wieder mit mäßigem Druck bis klares Wasser kommt. Nun kann man Schläuche ankuppeln und den Hydranten vollständig öffnen.

Sonderfall: Fallmantelhydrant
Der Fallmantelhydrant ist eine Unterart der Überflurhydranten. Die Wasserabgänge werden von dem Fallmantel geschützt. Ein spezielles Ventil schützt den Hydranten im Winder vor dem Einfrieren.



Überflurhydrant

Überflurhydrantenschlüssel


1 bzw. 3: Sechskant bzw. Bogen mit Bolzen für das Öffnen und Schließen der Wasserleitung

2: Dreikant für Blinddeckel




Home   |   Seitenübersicht   |   Kontakt   |   Impressum

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buchloe • 2013