Feuerwehr Buchloe
 
Freiwillige Feuerwehr

der Stadt Buchloe
Start Aktuelles Über uns Fahrzeuge Geräte Einsätze Jugend Infos Sonstiges


Übersicht

Persönliche Schutzkleidung

Besondere Schutzkleidung

Atemschutz

Rollwagen Öl

Rollwagen Wasser

Rollwagen Bahn

Feuerwehrfunk

Atemschutz-
überwachung

Hydranten

Wärmebildkamera

Belüftungsgeräte

Wasserfürende
Armaturen

Sprungretter

Gasspürkoffer

Rettungsrucksack

hydraulische
Rettungsgeräte

Hebekissen

Stab Fast
 


Stab Fast







Geschichte:
Die Feuerwehr der Stadt Buchloe hatte in der Vergangenheit des öfteren Verkehrsunfälle, bei denen PKW auf der Seite lagen.
Bei solchen Unfällen besteht immer die Gefahr dass bei den Arbeiten das Fahrzeug ungesichert umstürzt. Bisher hat man Autos mithilfe von Leitern abgestützt, dies war jedoch nicht sehr stabil. Eine gute Lösung dafür bot das Abstützsystem Stab Fast von Weber Hydraulik. Dieses wurde schließlich von der Stadt Buchloe für die Feuerwehr beschaft.

Einsatzmöglichkeiten:
Die Einsatzmöglichkeiten des Stab Fast sind sowohl das Absichern von nicht mehr auf den Rädern stehenden Fahrzeugen gegen umfallen und unerwünschte Bewegungen, als auch das Anheben eines Fahrzeuges um eine sichere und patientengerechte Rettung und Befreiung durchzuführen.

Das System beinhaltet drei Stützen mit eingearbeiteten Zurrgurten, die individuell einstellbar sind. Außerdem befindet sich noch ein Blechaufreißer und ein Unterziehkeil in dem Set.
Befestigungsarten zur Absicherung: An dem Blech, an dem die Stütze angebracht wird, muß mit dem Hebelmesser ein Loch im unteren Drittel angebracht werden damit der Haken des Spannbandes an der Stütze eingehängt werden kann. Danach wird die Stütze der Länge nach angepasst und am oberen Ende des Bleches angelegt. Das untere Ende der Stütze wird schräg auf den Boden gestellt. Mit der Ratsche wird das Zurrband und somit auch die Stütze fest gezurrt.
Auch bereits am PKW vorhandene Löcher kann man für den Haken verwenden. Eine weitere Art der Befestigung ist ein Kreuzverbau zwischen zwei Stützen mit den Zurrbändern. Auch kann zur Befestigung für ein minimales Anheben oder ebenso zur Absicherung der Keil mittels Spannband mit einer Stütze verbunden werden. Dabei wird der Keil auf der einen und die Stütze auf der anderen Seite des KFZ eingesetzt.
Wenn nun mit der Ratsche gezogen wird, zieht man den Keil unter den PKW, was ihn sichert, beziehungsweise ein paar Zentimeter vom Boden hebt.

Dieses System ermöglicht eine schnelle und effektive Unterstützung zur Absicherung verunfallter Fahrzeuge und wird der Buchloer Wehr eine große Hilfe bei der technischen Hilfeleistung sein.





Home   |   Seitenübersicht   |   Kontakt   |   Impressum

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buchloe • 2013