Feuerwehr Buchloe
 
Freiwillige Feuerwehr

der Stadt Buchloe
Start Aktuelles Über uns Fahrzeuge Geräte Einsätze Jugend Infos Sonstiges


Übersicht

Wetterwarnungen

Insekten

Rettungsgasse

Rettungskarten

Grillen

Notruf

Alarmierung

Dachaufsetzer

Brandgefahr zu
Weihnachten

Feuerwerkskörper

Feuerlöscher

Fettbrand

Brandschaden

Rauchmelder
 


Rauchmelder




Zimmerbrand in Buchloe

Brände können immer und bei jedem ausbrechen, auch bei Ihnen!
Wollen Sie sich auch so auf Ihr Glück und das ihrer Kinder verlassen?


Jährlich kommen hunderte Menschen in Deutschland bei Bränden ums Leben, über 6000 werden oftmals Lebensgefährlich verletzt. Die meisten Menschen sterben bei Bränden in der Nacht im Schlaf. Sie ersticken häufig am Brandrauch, den man im Schlaf nicht bemerkt weil er schnell zur Bewusstlosigkeit führt.
Das müsste nicht so sein!



Rauchmelder retten Leben:
Er entdeckt Rauch von einem Brand, auch in der Nacht, und warnt Sie lautstark davor.
In den USA ist die Zahl der Brandtoten bei Gebäudebränden seit der gesetzlichen Vorschrift, Rauchmelder auch im privaten Bereich zu installieren, in 20 Jahren um 40 Prozent zurück gegangen. Auf Deutschland übertragen wären es jährlich 250 Tote weniger. Das könnten auch Sie oder ihre Kinder sein!

Alle Infos zur Rauchmelderpflicht in Bayern bekommen Sie hier >>



In Deutschland nutzen nur etwa 6% dieses lebensrettende Frühwarnsystem, obwohl zwei drittel für eine gesetzliche Vorschrift sind. Viele vertrauen darauf von Mitbewohnern, Haustieren oder gar der anrückenden Feuerwehr geweckt zu werden.
Doch dann ist es häufig schon zu spät! Sie haben weniger Zeit als Sie denken!
Denn nur 10 Kilo brennende Spanplatten ergeben rund 6000 Kubikmeter Brandrauch. Er wird ihnen die Sicht und den Atem nehmen. In einer solchen Situation finden Sie selbst aus einem vermeintlich vertrautem Gebäude nicht mehr heraus, geschweige denn ihre Kinder!



Ein Rauchmelder weckt Sie hingegen schon bei kaum sichtbarem Rauch, so bleibt noch genügend Zeit zu handeln:

  • Ruhe bewahren
  • dem Rauch und der Hitze durch eine gebückte Haltung entgehen
  • Wohnung verlassen, dabei Türen schließen und den Wohnungsschlüssel mitnehmen damit die Feuerwehr schnell wieder rein kommt
  • Gefährdete Menschen warnen
  • Feuerwehr über Notruf 112 alarmieren und vor dem Haus warten



Funktionsweise eines Rauchmelders: Rauchmelder arbeiten überwiegend nach dem optischen Funktionsprinzip:
In einer Messkammer wird in bestimmten Intervallen kurzfristig eine Lichtgquelle eingeschaltet. Kommt Rauch in die Messkammer, entsteht Steulicht. Dieses aktiviert eine Fotozelle, die den Signalton auslöst.
Zur Funktionsprüfung sollte in regelmäßigen Abständen der Testknopf gedrückt werden. Damit wird eine Funktionsprüfung von Batterie und Kontrollkammer simuliert.
Zigarettenrauch, brennende Kerzen oder ein normales Maß an Staub lösen übrigens keinen Alarm aus.



Wo soll man die Rauchmelder installieren?
Die Montage ist problemlos: Zwei Schrauben genügen, außerdem liegt jedem Rauchmelder eine Gebrauchsanleitung bei.
Grundsätzlich gilt: Je mehr Rauchmelder desto besser!

  • der Flur als Schnittstelle zwischen Wohn- und Schlafbereich ist besonders geeignet
  • Kinderzimmer und Schlafzimmer können durch zusätzliche Geräte gesichert werden
  • in mehrstöckigen Wohngebäuden empfiehlt sich in jeder Etage mindestens ein Rauchmelder
  • besonders wichtig ist er am oberen Ende von Treppenhäusern



Von Zeit zu Zeit werden auch gute Rauchmelder in Supermärkten angeboten. Beim Kauf sollte auf die Gütesiegel von VdS, TÜV-GS, CE oder BS geachtet werden.

Für weitere Fragen in Sachen Rauchmelder steht Ihnen die Feuerwehr Buchloe gerne zur Verfügung.




Home   |   Seitenübersicht   |   Kontakt   |   Impressum

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buchloe • 2013